Ultraschall

Die Ultraschall-Untersuchung (Sonografie) ist ein bildgebendes Verfahren. Verschiedene Körperregionen werden mit Hilfe von Ultraschallwellen dargestellt. Sie dient in vielen Bereichen zur Erstdiagnose von Erkrankungen.

Die Ultraschall-Untersuchung des Bauchraumes, bei der Leber, Gallenblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Lymphknoten und Gefässe dargestellt werden. Erkrankungen dieser Strukturen wie beispielsweise Tumore, Zysten oder Steine lassen sich so sichtbar machen.

Mit dem Ultraschall der Bewegungsapparat können Muskel, Sehnen, Nerven sowie Knochenoberflächen abgebildet und in bewegten Bildern ohne Zeitverzögerung sichtbar gemacht werden. So ist es möglich, beispielsweise Muskel- und Sehnenrisse sofort zu erkennen. Ausserdem können auch Strukturveränderungen, sei es eine Verkalkung im Sehnenapparat der Schulter oder eine Entzündung in der Kniestrecksehne, geortet werden. In der Abklärung und Behandlung von Schwellungen an Gelenken oder Gliedern sind die Ultraschallbilder von grosser Hilfe. Die Grösse, Lage und weitere Details von Flüssigkeitsansammlungen oder anderen Veränderungen sind einfach zu bestimmen und eine allfällige Behandlung kann rasch und punktgenau geplannt und bei Bedarf auch sonographisch kontrolliert durchgeführt werden.

Background Image